Mein dritter Aufenthalt in Bormes im Jahr 2021 – „Eat, Pray, Love“-

Wie schon berichtet, komme ich am 3.9. an. Ich schlafe oben bei Hilde auf der Galerie. Ich bin ziemlich kaputt. Der Kühlschrank ist leer. Egal, ich habe ja in Castelane gegessen.Mich erschlägt das Gekruschtel überall... Bei Tageslicht am nächsten Morgen stelle ich fest, dass auch nicht richtig geputzt ist. In der ersten Woche gehe ich, … Weiterlesen Mein dritter Aufenthalt in Bormes im Jahr 2021 – „Eat, Pray, Love“-

Rückkehr an den Ort des Geschehens nach über 10 Monaten

Lange habe ich mich hier nicht gemeldet in dieser Sache. Ich habe bis Mitte April meine Wohnung renoviert und umgestaltet. So, dass es für mich als Einzelperson, besser und einfacher zu bewohnen ist.Mitte März erreichte mich die Nachricht, dass die Suche nach Jürgen eingestellt ist. Seitdem versuche ich nach Frankreich zu reisen... Aber Covid machte … Weiterlesen Rückkehr an den Ort des Geschehens nach über 10 Monaten

Südfrankreich Juni/Juli 2020 – offenes Ende! 1. Etappe 17. bis 28.6.2020

Fast zwei Monate nach unserem Start nach Südfrankreich, raffe ich mich auf, einen Beitrag zu dieser Reise, die sehr traurig zu Ende geht, zu schreiben. Es ist nicht, wie sonst üblich bei mir, ein Beitrag pro erlebnisreichen Tag. Es sind mehr meine Tagebuchaufzeichnungen und Gedanken der letzten Wochen. Bis zum 30.6.2020 verläuft alles absolut normal. … Weiterlesen Südfrankreich Juni/Juli 2020 – offenes Ende! 1. Etappe 17. bis 28.6.2020

Was machen wir den lieben langen Tag?

Jetzt, wo wir in unserer Ferienwohnung in Bormes sind. 😄 Also uns wird es nicht langweilig. Meine erste Tat am Samstag war, dass ich unsere Concierge gekündigt habe. Noch am Samstag Abend hat sie mir, wie von der Tarantel gestochen, die Schlüssel und die Wäsche zurück gebracht.😈 Meine Wunsch Kandidaten nimmt keine Aufträge mehr an. … Weiterlesen Was machen wir den lieben langen Tag?

Letzter Tag im Luberon und Fahrt nach Bormes

Am Samstag ist Markttag in Apt. Vorher machen wir jedoch noch eine kurze Wanderung zu den Ocker Felsen ganz in der Nähe. Die Wirtin hat uns eine Beschreibung ausgedruckt. Sehr nett und zuvorkommend. Eine sehr schöne Wanderung, wo wir fast alleine waren. Zurück am Auto, das wir an einem Feldweg im Schatten geparkt hatten, öffnen … Weiterlesen Letzter Tag im Luberon und Fahrt nach Bormes