Fazit der Kubareise im März 2020

Noch nie habe ich so lange an einem Fazit gebrütet. Das liegt einerseits sicherlich an der momentanen Lage mit Corona, und dass wir momentan gar keine weiteren Reisen mehr planen können.
Vielleicht liegt es auch daran, dass ich den Bericht immer noch nicht abschließen möchte, weil ich „wegmütig“ bin.
Wegmütig ist eine neue Wortkreation zu Pandemie Zeiten.

Hier also mein Fazit:

  • Es war eine sehr schöne und interessante Reise
  • Kuba ist ein zauberhaftes Land und definitiv eine Reise – auch mehrere Reisen Wert
  • Die Buchung über Aventoura lief gut und problemlos ab. Wir waren froh, es so gemacht zu haben.
  • Auch waren wir froh, dass wir mit dem eigenen Mietwagen unterwegs waren. Man ist doch unabhängiger und kann nach dem persönlichen Rhythmus reisen.
  • Die Straßen sind katastrophal schlecht, was das Fahren anstrengend macht. Man sollte sich abwechseln können.
  • Alle im Vorfeld geplanten und gebuchten Ausflüge waren uneingeschränkt sehr interessant und können wir alle uneingeschränkt empfehlen.
  • Unsere 4er Truppe mit Berthold und Jing hat super gepasst. Dafür bin ich sehr dankbar. Denn ich hätte die Reise nicht zu zweit machen wollen, da mich das Fahren dann noch mehr angestrengt hätte. Jürgen darf derzeit nicht Auto fahren. So waren die Aufgaben gut verteilt und ich war froh, Berthold und Jing dabei gehabt zu haben. Wir haben uns gut verstanden.
    WhatsApp Image 2020-03-30 at 18.28.04

Was würde ich beim nächsten Mal anders machen?
Ich würde mich stärker auf ein oder 2 Wunschregionen konzentrieren. Das war jetzt bei der ersten Reise nicht unser Plan, denn wir wollten uns erst einmal eine Überblick über das Land machen, was auch gelungen ist. Aber es war etwas anstrengend, auch wenn die Kilometeranzahl, die wir zu zweit gefahren sind gar nicht so groß war. Wir haben dennoch mehrmals – für meinen Geschmack- zu lange Fahrtzeiten gehabt wegen der schlechten Straßenverhältnisse.
Für eine erste 3 wöchige Reise nach Kuba war es allerdings für uns ok.

Wenn wir gesund bleiben, kommen wir sicherlich noch einmal wieder und würden die Gegenden um Trinidad, die Sierra Maestra und den Osten noch intensiver erleben wollen.

Persönliche Bewertung unserer Quartiere

Wie schon geschrieben, hatten wir ein gutes Mix aus Casa Particulares und Hotels. Die kubanische Bevölkerung wird damit gut unterstützt und es ist auch insgesamt kostengünstiger.

Havanna: Villa Vedado, Sehr schönes Hostal, um Havanna zu erkunden. Zeitweise freies WIFI. Klare Empfehlung, sowohl von der Ausstattung als auch von der Lage her. Abgeschlossener Parkplatz.
Vinales: Casa El Fausto Tata, Sehr schöne Casa, ebenfalls zentral und doch ländlich in Vinales gelegen. Die Zimmer waren relativ klein und spartanisch eingerichtet aber es war alles sehr sauber und die Casa Besitzerin Tata sehr freundlich. Auch das Abendessen können wir hier sehr empfehlen. Hier gab es zeitweise ebenfalls WIFI. Parkplatz vor dem Haus.
Soroa: Die Casa Dona Dunia liegt zwar an der Hauptstraße, jedoch trotzdem sehr ruhig. Die Zimmer waren geräumig und ok. Der Garten ein Idyll und die Casa Besitzerin ebenfalls sehr freundlich und zuvorkommnd. Das Essen war soso la la. Aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache. Es gab kein WIFI. Abgeschlossener Parkplatz auf dem Grundstück.
Cienfuegos: Casa Ana Maria y Mayelin. Die Casa ist super gelegen an der Südspitze von Cienfuegos in einer Villengegend. 50 m vom Meer entfernt. Unser Zimmer lag im ersten Stock, war sehr modern eingerichtet und mit allem ausgestattet, was man braucht. Es gab einen Balkon und eine Dachterrasse. Das Frühstück wird im Garten eingenommen. Phantastisch. Sehr zu empfehlen!
Trinidad: Casa el Moro. Eine relativ große Casa in einem verschachtelten Haus mit mehreren Dachterrassen. Man läuft ca. 10 Minuten ins Zentrum von Trinidad. Leider hatten wir das Pech, ein Zimmer direkt am Frühstücksraum zu haben, was auch sehr dunkel war. Die Bettwäsche sah nicht so appetitlich aus aber der Besitzer war sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. Wir durften unser Auto in einen abgeschlossenen Hof stellen über Nacht. Das Frühstück war gut und die Terrassen sehr schön und großzügig gestaltet. Zeitweise freies WIFI.
Camagüey: Casa Maga. Dort sind wir ja durch Zufall gelandet. Die Casa ist sehr schön die Zimmer gut ausgestattet, es gibt einen Garten mit Pool und die Lage ist ebenfalls top. Fußläufig ist das Zentrum erreichbar. Die Casa Besitzer sehr, sehr nett und freundlich. Es gab WIFI und wir durften das Auto in der abgeschlossenen Garage parken.
Bartolomé Maso: Villa Santo Domingo. Das war leider das schlechteste Hotel, wo wir in Cuba übernachtet haben. Die Lage ist traumhaft, die Anlage ansich auch recht schön aber Service und Ausstattung sowie das Essen waren eine Katastrophe. Wie schon erwähnt hatten wir dieses Hotel gebucht da dort die Wanderungen zum Comandatia de la Plata starten. Es gibt jedoch auch in unmittelbarer Nähe einige Casas, die erheblich besser sein sollen.
Santiago de Cuba: Hostal Heredia. Ein modernes kleines Hotel zentral gelegen aber sehr laut. Das junge Team ist sehr nett und freundlich, die Zimmer top ausgestattet und man kann gut zu Fuss einige Sehenswürdigkeiten von Santiago besuchen. Das Auto parkte auf der der Strasse und wurde nachts von einem Parkwächter für 2 CUC bewacht.
Baracoa: Casa Yindra y Rosi Sehr zentral gelegene Casa in Baracoa. Zimmer sehr schön, schöne Dachterasse. Der Zugang zu den Zimmern erfolgte über eine sehr enge Treppe und wir waren im 3. Stock. Das Frühstück wurde ebenfalls in der dortigen Küche zubereitet und serviert. Duch die Nähe zu den Musikkneipen, war es nachts etwas laut. Kein WIFI. Das Auto parkte vot der Tür und wir zahlten einem Parkwächter 2 CUC die Nacht.
Maguana: Villa Maguana. Dieses 3* Hotel direkt am Strand können wir sehr empfehlen. Die Lage ist günstig um den Humboldt Park zu erkunden. Der Strand einladend, die Anlage gepflegt und die Zimmer sehr großzügig und gut ausgestattet. Das Essen war mittelmäßig. WIFI gegen Bezahlung. Parken ist direkt gegenüber der Reception sicher möglich.
Guardalavaca – Playa Esmeralda. Paradisus Rio de Oro Zum Abschluss der Reise haben wir uns dieses Hotel gegönnt. Es soll angeblich das beste Hotels Kubas sein. Uns hat es gefallen auch wenn das Preis/Leistungsverhältnis zumindest was den Zustand der Fenster und Türen in dem Zimmer nicht vollumfänglich den Erwartungen entsprochen hat. Sonst war alles top!

 

DANKE für Eure Begleitung, für die Kommentare sowohl hier im Blog als auch in den diversen Gruppen in den Sozialen Medien und im Kuba Forum!
Mir hat es viel Spaß gemacht, die Reise nochmals Revue passieren zu lassen!
Und auch zu Corona Zeiten darf man träumen. Ich träume schon von unserer nächsten Reise. Von welchem Land, verrate ich noch nicht!
Jetzt warte ich erstmal sehnsüchtig darauf dass die Grenze nach Frankreich wieder geöffnet wird und wir in unser Häuschen nach Bormes les Mimosas fahren können.

IMG_20200314_152918

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.