Endspurt und Deutschland und der Corona Shut-Down haben uns wieder

17. bis 19.3.2020

17.3.2020 – unser letzter voller Tag im Paradies

Unser letzter kompletter Tag auf Kuba begrüßt uns wieder mit strahlend blauem Himmel und leichtem Wind.
IMG_20200317_094121
Wir werden erst um 8.00 Uhr wach.
Um 10.30 Uhr wollen wir nach Guardalavaca fahren, um letzte Einkäufe zu tätigen. Wobei man im Hotel eigentlich auch alles bekommt… Rum, Zigarren in allen Preislagen.

Wir entscheiden uns für die Pferdekutsche als fahrbaren Untersatz.

Der Kutscher fährt uns zum Markt und zu einem Zigarren Shop. Dort decken wir uns noch mit ein paar Zigarren ein. Auf der Rückfahrt zum Hotel zeigt uns der Kutscher noch sein Dorf. Dort wohnen auch viele der Angestellten, die in den umliegenden Hotels arbeiten.

Wieder zurück schmeißen wir uns in Strandkleidung und gehen am Strand essen, danach nochmals schwimmen und ausspannen auf der Liege.

Für abends haben wir das Japanische Restaurant reserviert. Leider war nur noch ein Tisch um 18.30 Uhr frei.
IMG_20200317_183947

Das Essen war gut – Jing wird jedoch nicht richtig satt und geht mit Berthold nochmals ins Buffet Restaurant.

Heute gefällt uns das Musikprogramm nicht so gut. Es ist viel zu laut und hinzu kommt, dass wir etwas ungünstig im Schall des Lautsprechers sitzen.

Plötzlich ist Berthold verschwunden. Jürgen sucht ihn auf der Toilette – jedoch ohne Erfolg.

Dann gehen wir mit Jing zum Zimmer. Doch auch dort ist er nicht – also wieder zurück weiter suchen.

Plötzlich taucht Berthold wieder auf. Er hatte sich etwas abseits um die Ecke gesetzt, da ihm die Musik zu laut war.

Wir nehmen noch einen letzten Drink und gehen dann schlafen.

18.3.2020 – Unser Abreisetag

Ich werde bereits um 7.30 Uhr wach. Wir packen unsere Koffer und um 8.30 Uhr gehen wir zum Frühstück und essen dort die letzte exotische Frucht, die wir noch von unseren Einkäufen unterwegs übrig hatten. Sie war sogar noch gut – die von Jing waren schon verdorben.

Bis wir um 12.00 Uhr vom Bellboy abgeholt werden schlendern wir nochmals ein wenig durch die Anlage, trinken einen Iced Coffee an der Strandbar und kommen dabei auch mit anderen Gästen ins Gespräch. Auch die Crew von unserem Condor Flug ist noch am Strand. Sie logierten im gleichen Hotel.

Heute scheint großer Abreisetag zu sein. Es fahren mehrere große Gruppen ab.

Wir sind natürlich auch gespannt, was uns in Deutschland zu Corona Zeiten erwarten wird… Dass die Schulen bereits zu waren, wussten wir aus dem Internet und unser Sohn, der gerade ein Praktikum bei Daimler macht hatte uns auch geschrieben, dass er Homeoffice macht.
Um 13.20 Uhr kommt unser Shuttle zum Flughafen Holguin. Der Fahrer konnte gut Deutsch, obwohl er noch nie in Deutschland gewesen war.

So war die Fahrt zum Airport kurzweilig.

Wir sind überpünktlich am Flughafen und müssen zum Check IN eine Weile anstehen. Dann hieß es noch Geld tauschen und ab in die Wartehalle. Dort erstehen wir noch eine letzte Flasche Rum und schon ist der Flieger zum Einstieg bereit.

IMG_20200318_161202

Die ersten Passagiere erscheinen hier bereits mit Masken.

Das Einsteigen verzögert sich etwas.

Adios KUBA – wir kommen sicher noch einmal wieder!
IMG_20200318_174843

Dieses Mal fliegen wir direkt über den Atlantik….

IMG_20200318_191124

19.3.2020 – zurück in Deutschland
Wir landen pünktlich und ich konnte sogar ein wenig schlafen…
IMG_20200318_190755
Und so entspannt, bin ich noch nie in Frankfurt von einer Fernreise eingereist. Alles ging sehr schnell. Auch das Gepäck kam und wir gehen erst einmal einen guten Kaffee trinken. Dann legen wir den recht weiten Weg zu unserem Parkplatz im Terminalparking zurück und Berthold fährt uns sicher nach Hause.

Im Radio hören wir zum ersten Mal von der Klopapier Story. Nachmittags beim Einkaufen werde ich dann selbst Zeuge einer solchen skurillen Situation.

Wir waren froh, sicher wieder in heimischen Gefilden zu sein und sind uns bewusst, dass wir ein riesiges Glück hatten, dass wir zeitlich so geplant hatten und ganz regulär noch rechtzeitig vor dem Corona Shutdown zurück waren. Nur eine Woche später ging der letzte Flug zurück von Kuba nach Deutschland und der Flughafen und die Grenzen waren auch in Kuba dicht.

Ich werde in den nächsten Tagen noch ein Fazit dieser schönen Reise hier einstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.