Wir schwimmen nochmal im Meer – welch ein Genuss

Tag 4 ist relativ schnell erzählt.

Wir laufen nach Sliema und gehen dort an den Stein Terrassen baden.

Hier wird sehr viel gebaut. Jede Baulücke wird zugeoflastert.

Schön ist anders.

Aber unser Bad im Meer genießen wir sehr.

Am frühen Nachmittag laufen wir zurück, essen und trinken noch eine Kleinigkeit.

Am Spätnachmittag nehmen wir die Fähre nach Valetta, machen einen kleinen Stadt Rundgang. Wieder ist die Stadt voller Menschen. Valetta gewinnt in dieser Hinsicht bei mir keine Pluspunkte.

Wir finden abends ein kleines Lokal, wo wir gut zu Abend essen.

Um 20.15 Uhr sind wir wieder an der Fähre. Sie legt gerade ab. Pech, aber in 30 Minuten kommt sie ja wieder.

Ein junger Mann spricht uns an und weist uns darauf hin, dass die nächste Fähre erst um 22.00 Uhr ablegt. Darauf hatten wir nicht geachtet.

Aber der Mann fährt uns mit seinem Kleinbus für 3 Euro pro Person zum Fähranleger in Sliema. Glück im Unglück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.